Zum Hauptinhalt springen

Werd Medizinischer Technologe für Radiologie (MTR) (m/w/d)

Selbstständig und verantwortungsbewusst führst du als MTR radiologische Untersuchungen durch. Dein abwechslungsreicher Arbeitsalltag ist geprägt von einer engen Zusammenarbeit mit Ärztinnen und Ärzten und anderen medizinischen Fachkräften. Zudem stehst du unseren Patientinnen und Patienten vor und während der Untersuchung vertrauensvoll zur Seite und beantwortest professionell deren Fragen. Bei allem agierst du in einem hoch technologisierten Umfeld: In der diagnostischen Radiologie erstellst du u. a. Schnittbildaufnahmen unter Verwendung von CT (Computertomografie) oder MRT (Magnetresonanztomografie). In der Nuklearmedizin verabreichst du radioaktive und organspezifische Substanzen in geringen Mengen, damit die Diagnostik erfolgen kann. In der Strahlentherapie trägt deine Tätigkeit vor allem zur Behandlung von Krebserkrankungen bei.

Du bedienst unsere komplexen Geräte, dokumentierst die Ergebnisse in speziellen Bildarchivierungsprogrammen und hast bei allem stets das Wohlergehen unserer Patientinnen und Patienten im Blick. Wenn dich diese herausfordernde und erfüllende Tätigkeit anspricht, dann start jetzt deine Ausbildung als MTR!


Das erwartet dich auf dieser Seite

Besonderheiten am UKER

So läuft die Ausbildung ab

Interessant zu wissen

Deine theoretische Ausbildung

Wie geht es danach weiter?

Antworten auf deine Fragen

Bewirb dich jetzt

Das Besondere am Uniklinikum Erlangen

Deine Ausbildung erfolgt auf höchstem universitären Niveau mit unseren motivierten Praxisanleiterinnen und Praxisanleitern. Sie lehren dich in einem kollegialen Arbeitsumfeld selbstständiges Arbeiten an unterschiedlichen Hightechgeräten und bilden dich zur bzw. zum examinierten MTR mit viel Freude am Beruf aus. Selbstverständlich laufen deine theoretische und deine praktische Ausbildung Hand in Hand, denn wir arbeiten eng mit deiner Berufsfachschule zusammen.

Beste Bedingungen

Du erlernst deinen Beruf an modernsten Geräten in einem Spitzenteam.

Moderne Ausbildung

Du kannst an Fortbildungen und außerschulischen Veranstaltungen teilnehmen.

Spitzenbetreuung

Unsere Praxiskoordinatorin steht dir bei all deinen Fragen vertrauensvoll zur Seite.

Flexible Urlaubsplanung

Du hast 30 Tage Urlaub im Jahr! Wir berücksichtigen gern deine Urlaubswünsche.

Die wichtigsten Fakten zu deiner Ausbildung

Beginn

Zweiter Dienstag im September jeden Jahres

Dauer

3 Jahre

Gehalt

Dein Gehalt richtet sich nach dem Tarifvertrag TVA-L Gesundheit (Stand 12/2022).

1. Jahr: 1.130,74 Euro
2. Jahr: 1.190,80 Euro
3. Jahr: 1.287,53 Euro

Jahressonderzahlungen und 400,00 Euro Abschlussprämie bei auf Anhieb bestandener Prüfung

Urlaub

30 Tage

Praxis

Uniklinikum Erlangen

Voraussetzungen

Gesundheitliche Eignung, Mindestalter von 16 Jahren bei Ausbildungsbeginn, Interesse an Medizin und Technik, Empathie, Konzentrations- und Teamfähigkeit sowie eine präzise und verantwortungsvolle Arbeitsweise

Schulabschluss
  • Abitur
  • Mittlere Reife
  • Mittelschulabschluss zusammen mit einer erfolgreich abgeschlossenen zweijährigen Berufsausbildung

So läuft die Ausbildung am Uniklinikum Erlangen ab

Deine Ausbildung ist eine duale Ausbildung. Das heißt, Theorie und Praxis wechseln sich ab. Dein theoretisches Wissen wird dir an der Berufsfachschule des BSZG vermittelt. Deine praktischen Fertigkeiten erlernst du in den verschiedenen Einsatzbereichen am UKER. 

In der nachfolgenden Übersicht erfährst du mehr über die Struktur deiner dreijährigen Ausbildung.

1

Dein erstes Ausbildungsjahr

Deine Ausbildung beginnt bei uns mit einer abwechslungsreichen Onboardingwoche. Danach startest du sowohl mit einem mehrwöchigen Orientierungspraktikum als auch mit einem interprofessionellen Praktikum durch.

Die restliche Zeit deines ersten Ausbildungsjahres verbringst du überwiegend an deiner Berufsfachschule des BSZG und erlernst dort praxisnah alle berufsspezifischen Grundlagen und Kenntnisse, die du später bei uns im Uniklinikumsbetrieb anwenden kannst.

2

Dein zweites Ausbildungsjahr

Pünktlich zum Start ins zweite Ausbildungsjahr beginnt auch deine praktische Ausbildung in den jeweiligen Fachabteilungen bei uns am Uniklinikum. Jetzt kannst du dein erlerntes Wissen endlich auch in der Praxis anwenden. Dein Einsatz bei uns erfolgt blockweise und abwechselnd in den drei Fachbereichen diagnostische Radiologie, Strahlentherapie sowie Nuklearmedizin.


Deine Lernschwerpunkte

  • Du bereitest selbstständig deinen Arbeitsplatz vor, stellst die Arbeitsmaterialien bereit und entsorgst diese fachgerecht nach dem Gebrauch.
  • Du lernst die Identitätskontrolle bei der Patientin bzw. beim Patienten.
  • Du erfährst, mit welcher Untersuchungsmethode vermutete Krankheitsbilder erkannt werden.
  • Das Überprüfen erforderlicher Unterlagen und Laborwerte wird zur Routinetätigkeit.
  • Die Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten erkennst du und gehst fachgerecht auf diese ein.
  • Du erlernst das Legen von Venen-Verweilkanülen nach ärztlicher Anordnung unter der Aufsicht von Fachpersonal.
  • Dir werden weitere Fertigkeiten vermittelt, u. a. in Notfallschulungen. Außerdem vertiefst du deine Kenntnisse in den Strahlenschutzmaßnahmen und hygienischen Standards.
  • Dein Verständnis für unterschiedliche Bildgebungen und Therapien wächst und du verinnerlichst die Workflows innerhalb der Fachbereiche.
3

Dein drittes Ausbildungsjahr

Du arbeitest jetzt schon in einem sehr hohen Maße selbstständig unter fachkundiger Aufsicht und unterstützt uns weiter fleißig bei deinen Einsätzen. Auch im letzten Jahr deiner Ausbildung bist du in der diagnostischen Radiologie, in der Strahlentherapie sowie in der Nuklearmedizin tätig. Es beginnt die intensive Vorbereitung auf deine Abschlussprüfungen.


Deine Lernschwerpunkte

  • Du erlernst die sichere Patientenvorbereitung einschließlich fachgerechter Lagerung.
  • Du fertigst Bildrekonstruktionen für die ärztliche Befundung an.
  • Du vervollständigst deine Kenntnisse in der Bedienung modernster Geräte in den drei Fachbereichen diagnostische Radiologie, Strahlentherapie und Nuklearmedizin. Mehr Informationen dazu findest du hier.
4

Dein Ausbildungsabschluss

Die staatliche Abschlussprüfung gliedert sich in einen schriftlichen, einen mündlichen und einen praktischen Teil und findet an der Berufsfachschule des BSZG sowie am Uniklinikum Erlangen statt. 

Nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung kannst du dich Medizinische Technologin bzw. Medizinischer Technologe für Radiologie (MTR) nennen.

Interessant zu wissen

  • Du erhältst erste Einblicke in die diagnostische Radiologie, in die Strahlentherapie sowie in die Nuklearmedizin.
  • Du erfährst mehr über dein späteres Arbeitsumfeld und wirst für das Thema Strahlenschutz und Personensicherheit beim Umgang mit Geräten im Rahmen der Diagnostik und Therapie sensibilisiert.
  • Du erlernst den freundlichen und respektvollen Umgang mit unseren Patientinnen und Patienten.

  • Du arbeitest mit anderen Stationen zusammen und verstehst, welche Schnittstellen es zu angrenzenden und überschreitenden Versorgungsbereichen gibt.
  • Beruflich relevante Aufgaben aus dem Bereich der Pflege lernst du ebenfalls kennen.
  • Dir werden bereits ausgewählte Aufgaben übertragen.

Im dritten und letzten Ausbildungsjahr kannst du bereits tatkräftig in diesen drei Fachbereichen mitarbeiten:

Diagnostische Radiologie:

  • Du darfst bereits eigenständig einfache Untersuchungen durchführen, zum Beispiel konventionelle Röntgenaufnahmen, Computertomografien (CT) oder Magnetresonanztomografien (MRT).
  • Du bedienst sicher die Angiografieanlagen.
  • In der Ultraschalldiagnostik assistierst du und weißt, was du zu tun hast.

Strahlentherapie:

  • Du erwirbst weitere Fertigkeiten beim Erstellen von Verifikationsaufnahmen (Kontrollaufnahmen) vor der Bestrahlung der Patientin bzw. des Patienten und wirkst anschließend bei der Bestrahlungstherapie mit.
  • Die Bestrahlungsplanung und -berechnung wird dir durch den MPE, den Medizinischen Physikexperten, verdeutlicht.
  • Eine besondere Form der Krebsbekämpfung ist die interventionelle Strahlentherapie. Hier wird durch einen operativen Eingriff die Strahlungsquelle direkt zum Tumor geführt.

Nuklearmedizin:

  • Du führst eigenständig nuklearmedizinische Untersuchungen, sowohl im Bereich des PET/CT als auch in der szintigrafischen Diagnostik, durch. Beides sind Verfahren, bei denen Patientinnen und Patienten radioaktive Stoffe (Tracer) in kleinen Mengen verabreicht werden, um im Anschluss daran die bildgebende Untersuchung vorzunehmen.
  • Du vertiefst dein Wissen im fachgerechten Arbeiten im Heißlabor.

Berufe.TV ist das Filmportal der Bundesagentur für Arbeit und hat bei uns am UKER einen Kurzfilm über die MTR-Ausbildung gedreht: Kurzfilm MTR-Ausbildung

Deine theoretische Ausbildung am BSZG

Deine Ausbildung an der Berufsfachschule des BSZG orientiert sich an einem neuen kompetenzorientierten Lehrplan. Dein Unterricht findet immer im Wechsel zwischen theoretischem und fachpraktischem Unterricht statt. Im ersten Ausbildungsjahr bist du überwiegend an der Schule, wo dir ärztliche Dozentinnen und Dozenten des Uniklinikums berufsspezifische Inhalte anhand anschaulicher Fallbeispiele vermitteln. Die praktischen Übungen in Kleingruppen, u. a. am Simulator, im Heißlabor oder am Röntgengerät, kannst du in den Fachbereichen des UKER umsetzen. Im zweiten und dritten Ausbildungsjahr vertiefst und erweiterst du dein theoretisches Wissen, das du direkt in praktischen Einsätzen mit unserem multiprofessionellen Team am UKER anwendest. 

Nähere Infos zu deiner theoretischen Ausbildung erhältst du hier.

Wie geht es am UKER für dich nach der Ausbildung weiter?

Wenn du dich in deiner Ausbildung bewährst, dann hast du sehr gute Aussichten auf eine Übernahme am Uniklinikum Erlangen sowie auf einen sicheren und krisenfesten Arbeitsplatz. 

Du hast sehr viele Möglichkeiten, dir nach deiner Ausbildung neue berufliche Ziele zu setzen. Hier geben wir dir einen ersten Überblick, in welchen Bereichen du dich weiterbilden kannst:

  • zur Fach-Technologin bzw. zum Fach-Technologen für Radiologie
  • zur Fachlehrerin bzw. zum Fachlehrer für Gesundheitsberufe
  • zur Applikationsspezialistin bzw. zum Applikationsspezialisten
  • zur MTR-Leitung
  • zur Praxisanleiterin bzw. zum Praxisanleiter
  • zur Praxiskoordinatorin bzw. zum Praxiskoordinator

Du siehst, nach dem Ausbildungsende sind deine Möglichkeiten bei uns am UKER vielfältig. Hier kannst du mehr erfahren.

Hier findest du Antworten auf deine Fragen

Deine Ansprechpersonen bei Fragen

Du hast auf unserer Seite nicht alle Antworten auf deine Fragen gefunden? Wend dich gern an deine Ansprechpersonen rund um die Ausbildung zur bzw. zum MTR, vorzugsweise per E-Mail. Wir freuen uns, von dir zu hören!

Antje Heunemann
stv. leitende MTR und Praxiskoordinatorin
Telefon: 09131 85-45368
antje.heunemann(at)uk-erlangen.de

Birgit von Bartenwerffer
Fachkraft an der Berufsfachschule für Medizinische Technologie
Telefon: 09131 85-46158
birgit.bartenwerffer(at)uk-erlangen.de

Deine Bewerbung kannst du sehr gern an folgende Adresse schicken:

Universitätsklinikum Erlangen
Radiologisches Institut
Barbara Rahnefeld
Maximiliansplatz 3
91054 Erlangen

Du hast einen Ausbildungsplatz gefunden, der ausgeschrieben ist? Dann bewirb dich gern direkt über unser Online-Bewerbungsportal und lass schnellstmöglich von dir hören! Den entsprechenden Link für deine Bewerbung findest du direkt in der Stellenanzeige.

Natürlich! Kontaktier direkt Antje Heunemann per E-Mail und schreib gleich deinen gewünschten Zeitraum mit dazu. Wir empfehlen dir ein Schnupperpraktikum von ca. einer Woche, damit du einen guten Einblick in das Berufsfeld einer bzw. eines MTR erhältst.

Wenn du dich in deiner Ausbildung bewährst, dann hast du sehr gute Aussichten auf eine Übernahme am Uniklinikum Erlangen sowie auf einen sicheren und krisenfesten Arbeitsplatz.

Du hast für die Zeit deiner Ausbildung gute Chancen, ein Zimmer in einem unserer Wohnheime in Erlangen mieten zu können.

Unsere freien Ausbildungsplätze
als Medizinischer Technologe für Radiologie (MTR)